Aktuelle News und weitere Infos der Volkhochschulen Ostholstein-Nord: Fehmarn, Heiligenhafen und Oldenburg.

17 kräuterwanderungIn die „wunderbare Welt der Unkräuter“ will Christina Mohwinkel die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Exkursion in Heiligenhafen einführen.  Sie erläutert, welche Schätze der Wegesrand bietet und erklärt, wo Wildkräuter Verwendung finden, von Tipps und Rezepten für die Kräuterküche bis zu Ideen für den eigenen Garten. – Intakte Wiesen und naturbelassene Wegesränder sind wahre Schätze in der Landschaft. Erfahren Sie, was es dort alles zu entdecken gibt. Für viele Menschen sind Kräuter am Wegesrand nicht viel mehr als nur Unkräuter, tatsächlich haben sie jedoch einen enormen Nutzen für die Natur und sind obendrein nützlich und schmackhaft, beispielsweise bei der Verwendung in der eigenen Küche oder für die Gesundheit. Das ist die Philosophie von Christina Mohwinkel, von der sie auf dem beschaulichen Spaziergang etwas weitergeben möchte. Sie will den Blick für die Artenvielfalt schärfen und aufzeigen, dass Natur und Umwelt von etwas mehr "Wildnis" in der Landschaft und im eigenen Garten enorm profitieren. Bei einem gemütlichen Kräuter-Imbiss mit Kostproben aus der Wildkräuterküche erklärt sie, was sich aus Wildkräutern alles zaubern lässt.

Leitung + Anmeldung:  Christina Mohwinkel   Tel.: 04383-2293150    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Beginn: Sonntag, 27.05.2018    10.00 bis 13.30 Uhr   Treffpunkt: Parkplatz hinterm Ferienzentrum in Heiligenhafen, Parkreihe Nr. 19     Gebühr: 8,00 €  /  6,00 €   Diesen Kurs bitte bei Anmeldung sofort bezahlen!   Die Anmeldung wird erst mit Eingang der Kursgebühr verbindlich!

Der Dänisch-Intensivkurs wird am 2. Juni 2018 in Burg/Fehmarn fortgesetzt. 

p5280154 kleinDie Volkshochschule Heiligenhafen hat eine zusätzliche Veranstaltung organisiert, die nicht im Programmheft steht. Am Montag, dem 28. Mai, geht es mit dem Bus nach Hamburg, wo Prof. Dr. Norbert Fischer fachkundig über den Ohlsdorfer Friedhof führen wird.

Fischers VHS-Vorträge über Bestattungskultur und seine Erzählungen über den weitläufigen Friedhof Ohlsdorf waren in Heiligenhafen auf großes Interesse gestoßen. Jetzt zeigt er wie auf den Fahrten der Vorjahre vor Ort den historischen Teil im Stil eines englischen Landschaftsgartens mit zahlreichen Mausoleen und Grabmälern des späten 19. Jahrhunderts, zum Beispiel den „Stillen Weg“ durch den Waldteil, den „Garten der Frauen“, die Terrassenanlage des „Millionenhügels“, unter anderem mit dem Hagenbeck-Grab, und die Gedenkstätte für frühverstorbene Kinder. Auch historische Bauten und der „Dichterhügel“ mit dem Borchert-Grab sowie weitere Gemeinschaftsanlagen werden besucht. -  Zur Zeit der Rhododendronblüte ist die Parkanlage besonders sehenswert. Die Abfahrt erfolgt am 28.5. um 9 Uhr am Wilhelmsplatz mit Zusteigemöglichkeit an  Parkteich und Feldstraße, bei Nachfrage auch in Oldenburg, die Rückkehr ca. 17 bis 18 Uhr. Anmeldungen nehmen Birgit Aschmann (Auskunft unter 04362-3887) und Anja Pohle entgegen (04362-2017 oder in der Stadtbücherei Heiligenhafen). Die Kosten von 25 € sollten bei der Anmeldung bezahlt werden.  -  Preis: 25 € für Busfahrt und Führung, bei Anmeldung zu zahlen. Bar oder aufs Konto der Volkshochschule Heiligenhafen, IBAN DE 62 213900080000252239, Kennwort Ohlsdorf.   -   Zeitplan am Montag, 28. Mai:   9.00 Uhr Abfahrt Wilhelmsplatz, Zusteigemöglichkeit Parkteich und Feldstraße, Oldenburg (gegenüber Schauenburger Platz/ Ausgang Kuhhtor-Center).   -   Nach der Ankunft in Hamburg Gelegenheit für einen Kaffee/ Snack.   -   Ab ca. 11 Uhr Führung, Dauer ca. 3 Stunden.   -   Danach noch einmal Gelegenheit zum Imbiss oder Kaffeetrinken oder zum Besuch des kleinen geschichtlichen Museums:   -   www.friedhof-hamburg.de/ohlsdorf/museum.     -   Der Besuch ist freigestellt und nicht in den 25,- € enthalten.   -    Rückkehr ca. 17 bis 18.00 Uhr.    -     Anmeldungen und Auskunft bei Birgit Aschmann, VHS-Geschäftsführerin, Tel. 04362-3884 oder Anja Pohle, VHS-Pressesprecherin, Tel. 04362-2017 (Anrufbeantworter) oder in der Stadtbücherei Heiligenhafen, Lauritz-Maßmann-Straße, Telefon 04362-508665.

umfrage
Zur neuen VHS-Saison starten wir dieses Jahr eine Umfrage.

VHS-Kurse halten gesund. Das ist nichts Neues, wird aber eindringlich unterstrichen, als der Leiter der Volkshochschule Michael Kümmel eine Teilnehmerin mit einem Strauß Blumen zum neuen Kursus begrüßte. Der Anlass lag auf der Hand. Frau Freya Müller-Liebig hatte gerade ihren 90sten Geburtstag gefeiert. Das hindert die fitte Seniorin aber nicht, weiterhin ihren Yoga-Kursus bei der VHS zu besuchen. Dies tut sie schon seit yoga 90 1Jahrzehnten und weiß, wie gut ihr das tut. Den Jüngeren gab Frau Müller-Liebig noch ihr Motto mit auf den Weg: „Was nicht geht, wird zu Ende gedacht.“ Die VHS gratuliert herzlich und freut sich über den Beweis, dass Kurse an kein Alter gebunden sind.

Delegation von 23 Personen bei der VHS Oldenburg

schwedenbesuch 001Mit einer großen Delegation von 23 Personen hat der schwedische Verband „ABF FyrBoDal“ die Volkshochschule Oldenburg in Holstein besucht. Nach einer mehrtägigen internen Klausurtagung wollten die schwedischen Weiterbildner des in Schweden sehr bekannten „Arbeiter Bildungsverbundes“ wissen, wie deutsche Bildungsinstitutionen arbeiten.

Nach einer Begrüßung durch den Bürgermeister Martin Voigt und einem kleinen Snack zu Beginn ging es schnell in die inhaltliche Arbeit. Der VHS-Leiter Michael Kümmel erläuterte die Struktur seiner Institution und ging dabei besonders auf die Sprachkurse für Migrantinnen und Migranten ein. Hier zeigte sich schon die erste Parallele, auch bei den Schweden lag dieser Bereich ganz vorn.

Die Volkshochschule Oldenburg führt auch in ihren eigenen Räumen und natürlich auch in Ihrer Firma zielgenaue Weiterbildungen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch.

Ob Sprachen, EDV, personale Kompetenzen oder Gesundheitskurse – wir haben das passende Angebot für Sie.

Oder nutzen Sie unsere Räume für Fortbildungen und Veranstaltungen.

Sprechen Sie uns gern an: 04361-50839-11 (Herr Kümmel).

Viele Erwachsene haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben / Kreis und Stadt unterstützen Lernangebote

alfamobil 002Zeitung lesen, Notizen für die Kinder schreiben, im Büro E-Mails verschicken – für viele Erwachsene in Ostholstein sind diese Alltagshandlungen kaum zu überwindende Hürden. Um auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, kommt das Alfa-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. (BVAG) am Mittwoch, d. 31. August nach Oldenburg in Holstein. Von 09:00 bis 13:00 Uhr wird es am Wochenmarkt vor dem Rathaus stehen.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.