04 fischerIm frühen 21. Jahrhundert wandelt sich die Bestattungs- und Friedhofskultur durch den Trend zu Naturbestattungen. In vielen europäischen Ländern spielen Baum-, Berg-, Flussbestattungen und ähnliches eine immer wichtigere Rolle. Auf den Friedhöfen wird das traditionelle Einzel- und Familiengrab zunehmend durch Gemeinschaftsanlagen abgelöst, auch hier werden Formen der Naturbestattung übernommen. Einige Friedhöfe haben begonnen, Haustiere und Menschen in einem gemeinsamen Grab zu bestatten - Hund und Katze als „beste Freunde“ finden damit eine neue Ruhestätte. Auch andere Bestattungsformen, wie die Diamantbestattung, erringen immer wieder Aufmerksamkeit.

 Vortrag: Prof. Dr. Norbert Fischer, Hamburg

 Donnerstag, 21.11.2019     20.00 Uhr     Heimatmuseum Heiligenhafen     Eintritt frei – Spende erbeten